Home Artikel 5 Schritte für mehr Motivation

5 Schritte für mehr Motivation

written by Alexandra 10/07/2016

Kennst Du das? Eigentlich hast Du Hunderte Ideen für Dein Herzensprojekt, aber Dir fehlt die Motivation? Eigentlich hast Du eine volle To Do Liste, aber Du weisst gar nicht wo Du anfangen sollst?

Ich habe heute für Dich 5 Schritte, die Dir Deine Motivation zurückbringen und Dich zum Anfangen/Weitermachen verleiten. Los geht’s:

1. Time out

Stelle sicher, dass Du Dir neben dem Job, den Kindern, dem Sport, dem Haushalt, etc genügend Zeit für Dich selbst nimmst. Wenn Dein Hobby oder Herzensprojekt nur ein weiteres To Do auf Deiner Liste ist, das Dir Druck bereitet, killt das Deine Motivation.
Und wenn Du jetzt denkst ‚aber genau die Zeit für mich habe ich nicht‘, dann überdenke das nochmal. Zeit ist eine Frage der Priorisierung. Priorisierung eine Frage der Wichtigkeit. Natürlich ist es schön, wenn auch noch Staub gewischt und aufgeräumt ist. Aber bringt Dich das mit Deinem Herzensprojekt weiter? Was ist langfristig für Dich wichtig? Sauberkeit oder Dein Herzensprojekt?
Könntest Du zumindest ab und zu eine Putzkraft anstellen? Könnten die Kinder auch mal bei Freunden spielen/übernachten?

2. Lerne Deinen Rhythmus kennen

Ich bin so ein Mensch der morgens direkt loslegen muss, dann aber am liebsten zwischen 12-16h frei hätte, um danach wieder weiterzuarbeiten, gerne auch bis 22/23h. Und Du?
Versuche nicht gegen Deinen Rhythmus zu arbeiten. Ich weiss, dass das heutzutage mit genormten Arbeitszeiten schwierig ist. Ich kann meinem Chef leider auch nicht erzählen, dass ich zwischen 12-16h nicht am Schreibtisch sein werde…
Was ist Dein natürlicher Rhythmus? Wie kannst Du Deinen Tag bestmöglich danach strukturieren? Oder welche Tage in Deiner Woche kannst Du danach strukturieren, wenn nicht alle? Wie kannst Du Dir Ruheinseln schaffen, wenn Du sie brauchst? Ich z Bsp mache immer um 12h eine Stunde Mittagspause und achte auch darauf, dass ich meine ganze Stunde nehme.

3. Des Pudels Kern

Wie wichtig ist es Dir gerade Dein Herzensprojekt anzugehen? So ein bisschen? Heute nicht so sehr? War schonmal wichtiger?
Frage Dich:
Warum ist es mir gerade heute nicht wichtig? Was müsste passieren, damit es mir (noch) wichtiger ist und ich durchstarte? Was glaube ich steht mir im Weg? Wovor habe ich Angst? Welche hinderlichen Gedanken habe ich? Was befürchte ich wird passieren, wenn ich heute daran weiterarbeite/nicht weiterarbeite?
Analysiere Deine Gedanken und oftmals wirst Du merken, dass hinderliche Glaubenssätze hinter einem Motivationsmangel stecken, z Bsp ‚Ich werde sowieso nie damit erfolgreich sein‘, ‚Ich habe nicht ausreichend Wissen zu diesem Thema‘, ‚Es wird eh niemanden interessieren‘, ‚Mir fehlt sowieso das Geld dazu’….

4. Warum ist Dir Dein Herzensprojekt wichtig?

Wenn Du nicht weiterkommst oder Dir die Motivation fehlt an Deinem Herzensprojekt weiterzuarbeiten, dann geh mal einen Schritt zurück und erinnere Dich daran, wieso Du überhaupt die Idee dazu hattest. Was hat Dich getrieben genau dieses Projekt machen zu wollen? Welche Absicht verfolgst Du damit? Was spürst Du, wenn Du daran denkst? Wo spürst Du es? Wem möchtest Du damit helfen und wieso?
Schreibe Dir alles auf was Dir einfällt und pinne Dir den Zettel gut sichtbar an den Ort, an dem Du normalerweise an Deinem Projekt arbeitest. Verliere das Ziel nicht aus den Augen.

5. And the winner is…

Oftmals tun wir Dinge gar nicht erst, weil wir glauben zu wissen, dass wir niemals erfolgreich sein werden.
Frage Dich, wann ist Dein Projekt für Dich erfolgreich?
Wenn Du 1-2 Personen damit inspiriert hast? Wenn es genauso aussieht, wie Du es Dir erträumt hast? Wenn Du eine gewisse Summe damit verdient hast? Wenn eine große Zeitschrift über Dich geschrieben hat oder Du den 1. Platz in einem Wettbewerb/auf einer Bestsellerliste gemacht hast?
Was ist Dein kleinster ‚Minimalerfolg‘, der Dich glücklich machen würde? Was ist der größte ‚Maximalerfolg‘? Wie fühlst Du Dich dann?
Woran wirst Du messen können, dass Du erfolgreich bist? Wirst Du es überhaupt messen können? Was, wenn Du Menschen damit inspirierst, ohne, dass Du es weisst?
Versuche einen für Dich messbaren Erfolg zu finden, der Dich glücklich macht und Deinen Erfolg nicht nur daran zu messen, wie viele Menschen teilhaben werden.

Du hast noch mehr Strategien? Teile sie gerne mit uns!

You may also like

Newsletter:

eMail Adresse